Groß und bestimmt nicht Artig !

Letztes

Wieder einige neue Raub-und Großsalmler importiert

Zwischen November und Februar ist Saison für viele Großfische aus allen Ländern Südamerikas. Auch zu uns (aqua-global.de) kamen einige seltene Arten wie Acestrorhynchus, Acnodon, Boulengerella und noch einige sehr Interessante Arten aus dem Cichliden und Welsbereich.

Acestrorhynchus nasutus aus dem Orinoco.

Acestrorhynchus pantaneiro „Paraguay“

Acestrorhynchus pantaneiro  "Paraguay"

Acestrorhynchus falcirostris in Jugendfärbung. Der dunkle Streifen und die roten Flecken der Schwanzflosse verschwinden mit dem heranwachsen.

Acestrorhynchus sp 2 800

Acestrorhynchus falcirostris „Juvenil“  im Kopfprofil

Acestrorhynchus sp 800

Acnodon normani aus Belem ( Brasilien)

Acnodon normani

Osteoglossum bicirrhosum „Baby“

Osteoglossum bicirrhosum Baby 2 800

Ich halte euch auf dem laufenden. 😉

Rico

Asterophysus batrachus

Das ist ein Fisch wo einige sagen : “ Der ist so Hässlich, dass er schon wieder cool ist „. Ein wenig erinnert diese Art an Fische aus der Tiefsee, mit Ihrer gewaltigen Maulspalte, in der Beute, in fast gleicher Körperlänge Platz hat. Asterophysus ist ein „gemütlicher“ Räuber, der Tagsüber mal ne Runde schwimmt und dann wieder unter oder in seinem Versteck verschwindet. Richtig Jagen tun sie nur selten. Sie lassen sich nach einiger Zeit auch gut ans Füttern aus der Hand bzw.  Zange gewöhnen. Gerfressen wird eigentlich vieles wie z.B. Fischfilet, Sardellen, Stinte, Sandaale usw.. Also reicht gefrostetes Futter absolut aus. Gefüttert sollten sie dennoch nur ein bis 2 mal die Woche um die Verfettung nicht voranzutreiben. Diese Art kommt in Venezuela z. B. im Rio Atabapo und auch im Rio Naure vor. Dort bewohnt sie Schwarzwasser führende Flüsse.Mit etwa 26-30 Grad kommt Asterophysus batarchus sehr gut zurecht und lässt sich auch in gutem Leitungswasser dauerhaft pflegen.

Asterophysus batrachus mit ca. 20cm Länge.

See you …..

Rico

Loricariiden Update

Das ist hier ein kleiner „Vorgeschmack“ einiger Plecos die ich demnächst hier als Gallery einstellen werde. Zwar sind es keine Räuber, aber dennoch werden sie fast immer dazu gehalten oder aber sie werden aus Leidenschaft gehalten und gezüchtet.

Glyptoperichtys gibbiceps

Hypostomus luteus Phase I

L 14 Scobinancistrus aureatus

L 114 Pseudacanthicus cf. leopardus

L 121 Peckoltia sp. Wormline

Farlowella paraguayensis

L 123

L 190 Panaque nigrolineatus

L 201 ? Hypancistrus sp. Rio Ventuari “ Full Big Spotted “

L 202 Peckoltia lineola

L 243 Ancistomus sp.

L 257 Pseudlithoxus tigris

L 260 Hypancistrus sp. Queen Arabescue

L 265 Peckoltia sp. Tapajos

Loricaria birindelii

L 37 Hypostomus sp. Honey Comp Pleco

Die Galerie wird natürlich einiges mehr an Bildmaterial beinhalten und sicher ist für jedes Auge was dabei. 🙂

Bis dahin, viele Grüße vom Rande Berlins

Rico