Groß und bestimmt nicht Artig !

Beiträge mit Schlagwort “Acestrorhynchus

Wieder einige neue Raub-und Großsalmler importiert

Zwischen November und Februar ist Saison für viele Großfische aus allen Ländern Südamerikas. Auch zu uns (aqua-global.de) kamen einige seltene Arten wie Acestrorhynchus, Acnodon, Boulengerella und noch einige sehr Interessante Arten aus dem Cichliden und Welsbereich.

Acestrorhynchus nasutus aus dem Orinoco.

Acestrorhynchus pantaneiro „Paraguay“

Acestrorhynchus pantaneiro  "Paraguay"

Acestrorhynchus falcirostris in Jugendfärbung. Der dunkle Streifen und die roten Flecken der Schwanzflosse verschwinden mit dem heranwachsen.

Acestrorhynchus sp 2 800

Acestrorhynchus falcirostris „Juvenil“  im Kopfprofil

Acestrorhynchus sp 800

Acnodon normani aus Belem ( Brasilien)

Acnodon normani

Osteoglossum bicirrhosum „Baby“

Osteoglossum bicirrhosum Baby 2 800

Ich halte euch auf dem laufenden. 😉

Rico


Acestrorhynchus falcirostris

Acestrorhynchus falcirostris ist neben Acestrorhynchus grandoculis und Acestrorhynchus microlepis eine der größten ihrer Gattung. Sie besitzen einen langgestreckten Kopf und Körper, der herrvorragend für die Jagd im Freiwasser geeignet  ist. Wenn mal Tiere dieser Art aus Peru zu uns importiert werden sind sie häufig nicht größer als 10-12 cm und gelten als die teuerste Art Ihrer Gattung. Da bei diesen Salmlern die Ausfallrate bei Importen recht hoch ist, sind sie je nach Größe auch stark schwankend, was den Preis angeht . Kleinere Exemplare kosten schnell zwischen 30,-€ und 50,-€ im Handel pro Tier, was wie ich finde völlig gerechtfertigt ist, für solch groß werdende und grünschimmernde „Barrakudas“. Die Flossen sind gelblich gefärbt und haben einen kleinen schwarzen Fleck im Flossenansatz .

Kopfprofil von Acestrorhynchus falcirostris

Acestrorhynchus falcirostris kann gut mit anderen Ihrer Gattung vergesellschaftet werden, sofern sie etwa die gleiche Größe besitzen. Sie überwältigen unglaublich große Beutefische. Anderen Fischen gegenüber sind sie sehr friedlich. Eine Gruppe von 5-6 Tieren macht in einen großen Becken mit ordentlich Wasserbewegung durchaus was her.

Acestrohynchus falcirostris Paar ( Weibchen vorn )


Der Rote Hundssalmler – Acestrorhynchus altus

Acestrorhynchus altus zählt zu den Mittelgroßen Hundssalmlern welcher in Brasilien vorkommt . Diese Art wird im weiblichen Geschlecht ca. 30cm lang, die Männchen etwa 20cm . Charakteristisch bei dieser Art ist die Rote Schwanzflosse mit schwarzem Saum . Alle Arten die zur Acestrorhynchus falcatus gruppe zu zählen sind zeigen außerdem einen schwarzen Schulterfleck hinter dem  Kiemenbereich . Sie haben ein relativ kurzes Kopfprofil zu anderen Acestrorhynchus Arten . Mit Ihren großen Augen können sie hervorragend sehen und so Ihre Beute auch im „schummrigen Licht“ sehr gut jagen .Haben sie einmal einen Fisch erwischt, kommt dieser sehr selten wieder frei. Die Weibchen sind kräftiger Gestalt und nach meinen Beobachtungen auch gieriger beim Jagen .

2008 gelang mir die Vermehrung dieser Art mit erfolgreicher Aufzucht der Jungtiere nach mehreren Anläufen .

Dazu aber mehr an anderer Stelle .